Das Leitbild der KAB - Kardinal Joseph Cardijn

Der belgische Arbeiterpriester und spätere Kardinal Joseph Cardijn (1882-1967) gilt als Begründer der Katholischen Arbeiter Jugend (KAJ) und der KAB in Österreich. Bereits am Beginn des 20. Jahrhunderts war ihm das Schicksal von jungen Arbeiter/innen ein Anliegen und er gründete in Belgien die Jungarbeiterbewegung (JOC). Seine Methode "sehen - urteilen - handeln" wurde zur Basis für die Aktivist/innen der KAB.Ausgangspunkt ist das "Sehen" ("Wahrnehmen") der Menschen in der Arbeitswelt, im Spannungsfeld von sozialen, wirtschaftlichen und politischen Strukturen.

Im "Urteilen" werden Fragen gestellt, die für Gerechtigkeit, Menschenwürde, Freiheit und Solidarität sensibilisieren. Der Maßstab an dem die Arbeitswelt und die Gesellschaft gemessen wird, ist das Evangelium. Auf diesem Hintergrund engagieren ("Handeln") sich die Mitglieder für eine menschengerechte und solidarische Gesellschaft und Arbeitswelt.

Zielsetzung und Auftrag der Bewegung ist die Befähigung zum persönlichen und gemeinsamen Engagement in Betrieb und Gesellschaft bzw. die Förderung des Miteinanders in der Arbeiterschaft. Grundlage für diese Bildungsaufgabe ist die Soziallehre der Katholischen Kirche.

 

Das Grundsatzprogramm der KAB finden sie unter:
http://www.kaboe.at/content/site/oesterreich/ueberuns/leitsaetze/index.html

 

 

 

 

 

 

     

 

   
© ALLROUNDER